Öffentliche Skulpturenparks und Skulpturenwege

Die über 150 Skulpturenparks und -wege (oder -pfade) auf dieser Seite sind allesamt öffentlich zugänglich. Während Skulpturen im öffentlichen Stadtraum es meist schwer haben, in unserer reizüberfluteten Verkehrs- und Werbewelt wahrgenommen zu werden, laden hier kostenlose Freilichtmuseen dazu ein, zu entdecken, neugierig zu sein, sich auf Kunst einzulassen und sich Muße zu gönnen. Erfahren Sie, wie anders eine in die Natur eingebettete Skulptur wirken kann. Oft ist es ein Erlebnis mit allen Sinnen - sehen und tasten, die Sonne oder den Wind auf der Haut spüren, vielleicht ein Blätterrauschen im Ohr und den Duft der Herbstblätter in der Nase. In der Landschaft treten Kunst und Natur in einen Dialog, ergänzen sich manchmal geradezu zu einem Gesamtkunstwerk. Empfindungen stellen sich ein, die Wahrnehmung weitet sich, der Kopf wird frei und Gedanken beginnen zu fließen! Hie und da bilden die Skulpturen ein Ensemble insofern, als sie aus einem Projekt, einer Ausschreibung oder einem Bildhauersymposion heraus entstanden sind.

"Das Museum ist wie ein Entschleunigungsmedium: Die meisten Menschen sitzen jeden Tag vor dem Internet oder Fernseher, lassen schnelle Bilder über sich hinwegflimmern. Im Museum geht es dagegen darum zu verlangsamen.“
[Gabriele Sand, Kuratorin im Sprengel Museum Hannover,
im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung, BerufSZiel 2/2008]

Ein Klick auf ein Minifoto führt Sie zu einer Bildergalerie. Alle anderen Marker enthalten Weblinks hin zum jeweiligen Skulpturenpark bzw. -weg.

Steinskulpturenpark Kubach-Wilmsen, Bad Münster am Stein-Ebernburg
Museum Quadrat Bottrop
Stahlsymposium Dillingen 1990
Kant-Park, Duisburg
Steine am Panoramaweg,
Flörsheim am Main
Gießener Kunstweg
Skulpturenpark Schloss Philippsruhe, Hanau
Skulpturenpark Heidelberg
Kunststraße Rhön
Skulpturenpark Köln
Skulpturenpark Schloss Köln-Stammheim
Offen Grün - Forstbotanischer Garten Köln
Skulpturenpark Kunsthalle Mannheim
Sonnensteinwanderweg
Paul Schneider
Merzig-Bietzen
Schloss Morsbroich
Kunst-Landschaft Springhornhof, Neuenkirchen
Skulpturenweg zwischen Oberwesel und Urbar
Kloster Schönthal
Skulpturenpark Otto Herbert Hajek,
Hasenbergsteige, Stuttgart
Ingo Glass - Skulpturenpfad Vaterstetten
WaldSkulpturenWeg Wittgenstein - Sauerland
Sammlung Dr. Hans Koenig - Eisenplastik, Zollikon (ZH)

Navigationstipp: In einer Bildergalerie klicken Sie auf ein Vorschaubild. Das vergrößerte Foto öffnet sich dann in einem separaten Fenster (oder Tab). Schließen Sie dieses Fenster (diesen Tab), um wieder zur Übersicht zurückzukehren. Schalten Sie mit der Taste F11 den Vollbild-Modus an und ab. Wenn das nicht genügt, zoomen Sie ggf. mit ‹Strg›+/-.

Sie vermissen hier einen Skulpturenpark? Unter Umständen kostet er Eintritt und ist daher auf der Karte Skulpturengärten & -sammlungen verzeichnet. Kunstpfade innerorts, wie sie Städte und Gemeinden immer häufiger ausschildern, sind auf der Karte Skulptur im öffentlichen (Stadt-)Raum eingetragen.






Literaturhinweise

[Blá 2006] Jimena Blázquez Abascal: Skulpturen-Parks in Europa. Ein Kunst- und Landschaftsführer. Birkhäuser, 1. Auflage 2006 [Buchbesprechung]
[Cig 2013] Francesca Cigola: Art Parks. A Tour of America's Sculpture Parks and Gardens. Princeton Architectural Press, 2013 [224 Seiten, 15.9 x 23.5 cm, in Englisch]
[McCa/Ep 1996] Jane McCarthy, Laurily K. Epstein: A Guide to the Sculpture Parks and Gardens of America. Michael Kesend Publishing, New York, 1996 [288 Seiten, 21.6 x 14 cm, in Englisch]
[Sta 2013] Alison Stace: Sculpture Parks and Trails of Britain & Ireland. A & C Black Visual Arts Publishing, 2. Auflage, 2013 [224 Seiten, 18.6 x 19.4 cm, in Englisch]





Dr. Emden-Weinert created: 2008/04/6, last changed: 2017/03/06