SkulpTour Kassel

Horst H. Baumann (*1934 Aachen, lebt und arbeitet in Düsseldorf):
Laserscape Kassel (1977)

Das Laserscape Kassel war die weltweit erste permanente Laser-Licht-Skulptur im öffentlichen Stadtraum. Sie wurde von Baumann unter Mitarbeit des Ingenieurs Peter Hertha anlässlich der documenta 6 konzipiert und realisiert. Standort: Zwehrenturm, Orangerie und Karlsaue. Neuinstallation ab 2008: 5 Watt Diodenlaser (532 nm) mit Strahl-Dreiteilung von LaserAnimation Sollinger GmbH mit Unterstützung des documenta forum Kassel e.V. Die Investitionssumme von 150.000 € wurde - abgesehen von einer Beteiligung der Stadt Kassel in Höhe von 90.000 € - durch eine Spendenaktion 2006/2007 bestritten, bei der 7325 „Lasermeter“ zu je 10 € verkauft wurden. Das Kunstwerk ist allerdings nur jeweils samstags von Einbruch der Dunkelheit bis ca. 1 Uhr nachts in Betrieb.
Mehr Fotos... Mehr zur Technik...

[Foto: 7/2006 Mr.Kane, Wikimedia Commons. Lizenz: Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen]